Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) in der Diözese Mainz setzt sich seit vielen Jahren für den fairen Handel ein. Vor über 20 Jahren fing es mit dem fairen Kaffee an. Heute haben wir in der Diözesanstelle im Jugendhaus Don Bosco in Mainz einen kleinen Verkaufsshop mit Kaffee, Tee, Schokolade, Kekse, Kleidung von unserem Bundesshop lamulamu (siehe Seite 15 im Fair-Nasch-Mich-Führer) und mehr. Unsere Ortsgruppen veranstalten ab und an einen fairen Stand auf Pfarrfesten oder bei 72 Stunden Aktionen und der Diözesanverband ist immer mit einem fairen Stand bei Bistumsfesten und anderen Gelegenheiten präsent. Vor zwei Jahren ist die Idee aufgekommen, ein Heftchen für unsere Mitglieder und Interessierte zu gestalten, aus dem ersichtlich wird, wo man in Rheinhessen fair, bio und regional einkaufen kann, bzw einkehren kann, zum Kaffee trinken und mehr. Ein cooler Slogan musste her und so entstand unser Heft Fairnaschmich, mit Adressen, Informationen zum fairen Handel und Vorschläge für Gruppenstunden. 

Als nächstes überlegten wir, wo, außer beim lamulamu-Shop, unsere Ortsgruppen T-Shirts und mehr bedrucken lassen können. Da ist die Idee gekommen, dass wir nicht nur Shops mit fairer Kleidung zum Bedrucken suchen, sondern allgemein die Überlegung war, wo man faire Kleidung in der Region oder in Deutschland kaufen oder bestellen kann. So ist unser FAIR KLEID MICH entstanden. Der Titel und das Heft sollte analog zum Fairnaschmich entstehen und erscheinen. Jetzt hast du es in der Hand und wir hoffen, dass du einen Einblick bekommst um dich mit fairer Kleidung auszustatten. 

Wir wünschen dir viel Spass mit unserem Heft und freuen uns über jede weitere Information, damit wir bei einer weiteren Auflage dir noch mehr Adressen präsentieren können!

Der Fairkleidmich wurde durch den Landesjugendring Rheinland-Pfalz gefördert! HERZLICHEN DANK!


„FairKleidMich" ist nun nach dem „FairNaschMich Fair-Führer" die zweite Ausgabe der KLJB-Aktion die einlädt sich für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen.

Hier sehen wir, vom Umweltbeirat der Diözese, eine gelungene Umsetzung der Pasto-ralen Richtlinie im Bistum Mainz zur Nachhaltigkeit und Verantwortung der Christen. Der Gebrauch der Güter dieser Welt (und dazu zählt das ganze Beschaffungswesen) darf sich nicht allein am menschlichen Eigennutz orientieren—so Bischof Lehmann. Der Umgang mit Rohstoffen bzw. Herstellung, Transport und Vermarktung bedürfen der persönlichen Entscheidung für ein nachhaltiges, gerechtes und solidarisches Han-deln. Die vorliegende Broschüre bietet wertvolle Informationen die helfen können, genauer hinzuschauen, umzudenken und bewusstere Kaufentscheidungen bei Kleidung zu treffen.

Den KLJB‘lern unser Dank für ihr ideenreiches Engagement das wir als Umweltbeirat der Diözese Mainz gerne unterstützen.

Dr. Franz-Jakob Hock

umweltbeauftragter(at)bistum-mainz.de ·  www.um-welt-bedacht.de